"Don't Ask Me Nothing About Nothing,
I Just Might Tell You the Truth"

 

Diese Massen an Fakten bei Spiegel Online zum Beispiel, die drängen uns durch die Woche. So wie sie aber in New York dicht neben dem Geschäftsviertel den Central Park haben, einen Ort der Ruhe, so können Sie im Netz mitten in dem Geschiebe der Daten - und nicht etwa an einer Akademie oder im Nirvana - Gärten anlegen. Sie müssen das Lebensrecht der Daten dadurch anerkennen, dass Sie sie durch einen geschlossenen, einen gezähmten Ort vor sich selbst bewahren. Ein Garten ist der Antipol des Dschungels.
[…]
Und einen solchen Garten versuchen wir, auf dctp.tv anzulegen. Da zeigen wir zahlreiche Schleifen von jeweils etwa zwölf Filmen, die aufeinander antworten und die z. B. vom Kosmos handeln, von der Liebe oder dem lateinischen Mittelalter - die Geschichten aus dieser Zeit, zum Beispiel von Caesarius von Heisterbach, sind die schönsten, die ich kenne. Und das entzückt mich, diese Themen mitten in die Aktualität zu stellen. Der ganze Datenstrom ist nicht wirklich, aber Caesarius von Heisterbach ist es, so würde ich es formulieren.
[…]
Zu der Idee des Gartens gehört die Kenntnis der Auswege. Denken Sie an den Mythos von Jason und Medea. Jason raubt mit fünfzig Junghelden das goldene Vlies und auf der Rückseite des Vlieses, dieses Tierfells, waren die Schatzorte und Auswege im Meerraum verzeichnet. Die wollte er haben. Wobei diese Schatzfunde nicht an Orten liegen, die mit dem GPS zu finden sind. Sie betreffen vielmehr meine Motive, woher ich komme und wohin ich will. Daraus kann man die Forderung ableiten: Wir müssen Landkarten der Subjektivität gegen das Allwissen des GPS halten. Nach demselben Schema können Sie das Internet betrachten.